Die Geschichte unserer Schule

Zur Gemeinde Sölden gehören derzeit folgende Schulen: die Volksschule Sölden, die Volksschule Gurgl, die Volksschule Vent und die Neue Mittelschule Sölden.

Bereits im Jahre 1777 wurde im Ort Sölden vom damaligen Kuraten Paul Stoll eine Volksschule gegründet.

1822 wurde ein größeres Schulhaus gebaut.

Im Jahre 1900 wurde unter bedeutendem Aufwand das Schulhaus oberhalb der Pfarrkirche fertiggestellt.

Das neue Schulhaus, wie man es heute bewundern kann, wurde 1989 errichtet.

2011 wurde der Eingang der Hauptschule Sölden (NMS) neu gemacht. Dabei wurde auch die Zufahrt zur Volksschule und unser Pausenhof neu gestaltet und ausgebaut.

Im Sommer 2014 wurde die Fassade neu gemacht (Wärmeschutz). Ebenfalls wurden die Fenster in den Klassen ausgetauscht, die neuen Fenster haben einen integrierten Sonnenschutz. Weiters wurden in den Klassen Schallschutzdecken und eine neue Beleuchtung installiert.

Für das Schuljahr 2014/15 wurden Garderobenschränke für die Kinder angemietet und die Garderoben wurden als Zentralgarderobe im Eingangsbereich errichtet. Ebenfalls wurde der Werkraum umfunktioniert und mit anderen Tischen ausgestattet.

Im Sommer 2015 wurden die Hausgänge mit weiteren Schallschutztafeln ausgestattet. 

Ein Jahr später, im Sommer 2016, wurde eine neue Brandmeldeanlage installiert.

Im Sommer 2017 wurden im gesamten Schulhaus die Brandabschnitte fertiggestellt. Ebenfalls wurde der gesamte Verwaltungsbereich von der NMS (gemeinsames Konferenzzimmer VS+NMS) getrennt und ins Parterre (Räumlichkeiten - vorher Landesmusikschule) verlegt.

Im Sommer 2018 wurden die WC Anlagen im ersten und zweiten Stock saniert. Weiter wurde die Lüftungsanlage für die Volksschule reaktiviert. Ebenfalls wurde der Ausbau des Arztraumes und des Musikraumes vorgenommen.